Münchner Freie Verbindung Turonia
Unus pro omnibus, omnes pro uno
 
Impressum

Münchner Freie Verbindung Turonia
Unus pro omnibus, omnes pro uno

Kneipheim Gasthof Zunfthaus Thalkirchner Str. 76
D-80337 München



Ansprechpartner:
Mail Anschrift
Rosenfeldhg@aol.com

Vorstand

Herbert Rosenfeld
Philster Senior X
Kraelerstr. 7
81373 München

Dr. Johann Lepschy Freiherr v. Gleissenthall
Con-Philister Senior XX
Winkelmoser Str. 5
81825 München

Alexander Madison
Sup-Philister Senior XXX
Am See 29
85540 Haar



 




Startseite   125 Jahre   Historie   Programm2018   Ehrenband Träger   Grußworte   Beruf und Karriere   Archiv1   Archiv Historie   Archiv3   Archiv4   Archiv 100. Stiftungsfest   Archiv PSC    WIR GEDENKEN   Haftungsausschluss und Datenschutz  

BERUF UND ERFOLG

IN MEMORIAM

MAXIMILIAN HUNDHAMMER V. HIERONYMUS † M.F.V TURONIA MÜNCHEN

Ansprache anlässlich des 100. Stiftungsfestes.

Hohes Präsidium, meine lieben Bundesbrüder, verehrte Festgäste!

Heute am 100. Gründungsfest unserer stolzen Farben ist eine große Schar von Farbenträgern hier zusammen gekommen, um mit uns diesen Tag gebührend zu begehen.

Aber auch eine große Anzahl von nicht farbentragenden Gästen hat sich eingefunden, vielleicht um einmal selbst zu sehen, was passiert bei einer Studentenverbindung.

Deshalb möchte ich die Gelegenheit nutzen, meiner M.f.V Turonia ganz herzlich zu gratulieren und für das was sie still und ohne viel Aufhebens im Alltag für die Gemeinschaft und unsere Jugend tut zu danken.

Es ist in unserer Gesellschaft bei all den großen Firmen heute an der Tagesordnung Ihre zukünftigen jungen, dynamischen und dann mehr oder minder erfolgreichen Manager auf eine Vielzahl von Seminaren zu schicken, damit sie es lernen zu reden, Meetings abzuhalten und Organisationsabläufe zu steuern. Theorie ohne wirkliche Praxis für alle Teilnehmer. Dafür wird jede Menge Geld hingeblättert. Glauben Sie mir, ich kann dies aufgrund meiner Berufserfahrung wirklich beurteilen.

Daß dies in einer Verbindung wie der M.f.V. Turonia seit Jahrzehnten allen jungen Mitgliedern kostenlos geboten wird, davon ist selten die Rede. Vielleicht weil in diesem Kreise dazu nur Bier getrunken wird (laut den Medien sogar in Unmengen) statt hochmodisch Cocktails zu schlürfen. Vielleicht auch weil die vorab erwähnte Bildung außerdem noch mit einer etwas altmodischen Einstellung zu Moral, Ehre und Benimm verbunden ist. Außerdem zählt halt nicht nur das eigene Ich und das jetzt, sondern die gegenseitige Achtung und die lebenslange Freundschaft.

Wenn ich aber heute mit erleben darf, wie souverän unsere Präsiden dieses Fest nicht nur vorbereitet haben, sondern mit welcher Sicherheit sie vor einem derart großen Publikum repräsentieren, so ist mir um den Sinn und die Zukunft des Farbentragens nicht bange. Außerdem möchte ich natürlich auch unseren PSC-Kartell- und Freundschaftsverbindungen danken. Auch Sie vermitteln, wie meine M.f.V Turonia allen jungen Mitgliedern eine gesunde Basis für die berufliche Entwicklung und den Erfolg.

Und nun noch ein Wort an die noch nicht farbentragenden Gäste. Eine Verbindung kann Sie nicht an eine von Ihnen gewünschte berufliche Position setzen, aber sie kann Sie für die Eignung einer solcher Positionen eventuell vorbereiten. Sie werden überrascht sein, wie viele heute bekannte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Medien, Geistlichkeit und auch Sport sich vermutlich ihre „Grundausbildung“ für ihren Erfolg an den Präsidien ihrer Studentenverbindung geholt haben. Ich möchte nur ein paar Namen nennen:

Ferdinand Porsche, Christoph Metzelder, George W. Bush (Skull and Bones Fraternity Yale). David Cameron, Boris Johnson (Bullingdon Club Oxford), Papst Benedikt XVI, Edmund Stoiber, Jürgen Rüttgers, Roland Koch, Franz Josef Strauß, Friedrich Merz, Henning Schulte-Noelle, Claus Kleber, Armin Laschet, Kai Diekmann, Thomas Gottschalk, Alfred Biolek, Markus Söder um hier nur ein paar Namen zu nennen.

In Bayern hat man schon immer gesagt: „Alle späteren klugen Köpfe waren vorher Ministranten, oder sind an den Präsiden von Verbindungen gesessen“!

Im Sinne von „In vino veritas “, erhebe ich mein Glas!

Ein „VIVAT; CRESCAT, FLOREAT AD MULTOS ANNOS“
auf unsere Farben und Bünde.

(Text Hundhammer/Rosenfeld MfV Turonia München)

new